Springe zum Hauptinhalt
side navigation

Chatschapuri - gefülltes Fladenbrot

Dieses Rezept hat sich in kurzer Zeit zu einem beliebten Snack gemausert. Am liebsten noch heiß, aber auch abgekühlt ist es super lecker.

Zutaten:

  • 140ml lauwarmes Wasser
  • 5g Frischhefe
  • 2g Zucker
  • 100g Weizenmehl Type 550
  • 100g Weizenmehl Type 1050
  • 3g Salz
  • 1 Eigelb
  • Ein Schuss Sonnenblumenöl

Füllung:

  • 125g Mozzarella
  • 150g Feta

Finish:

  • etwas Olivenöl oder geschmolzene Butter
  • Fleur de Sel

Damit kann es dann los gehen!

  1. Hefe und Zucker im warmen Wasser auflösen. Mehl, Salz und Eigelb hinzugeben und zu einem weichen Teig kneten.
  2. Einen Schuss Öl hinzugeben und nochmal kneten. Der Teig sollte sich leicht vom Schüsselrand lösen.
  3. Den Teig mit einem Tuch abgedeckt 30 Minuten Ruhen lassen.
  4. Den Teig noch einmal durchkneten und dann für zwei Stunden in der abgedeckten Schüssel ruhen lassen. Der Teig sollte sich in etwas verdoppelt haben.
  5. Den Käse klein hacken und in einem Sieb abtropfen lassen. Es sollte nur wenig Flüssigkeit im Käse bleiben, damit beim späteren Anschneiden kein heißes Wasser ausläuft.
  6. Den Teig auf einer bemehlten Arbeitsfläche zu einer Kugel formen und mit einem Nudelholz ausrollen. Den Käse in die Mitte geben den ausgerollten Teig um die Füllung schlagen. Die Form sollte wieder eine Kugel ähneln, gebenenfalls den Teig nochmal nachformen.
  7. Den Ofen auf 230°C vorheizen.
  8. Mit einem Tuch abgedeckt für weitere 10 Minuten ruhen lassen.
  9. Die Arbeitsfläche und die Kugel bemehlen und mit einem Nudelholz ausrollen. Mögliche Luftblasen zur Mitte hin streichen. Einen kleinen Schnitt in der Mitte des Fladen machen, damit heiße Luft dort entweichen kann.
  10. Den Fladen auf einem mit Backpapier belegten Blech im vorgeheizten Ofen ca. 20 Minuten goldbraun backen.
  11. Sobald das Fladenbrot aus dem Ofen ist mit etwas Öl einstreichen und Fleur de Sel darüber streuen. Das Fladenbrot in Stücke schneiden.

Das Originalrezept stammt vom Brot Magazin und wurde von mir leicht abgewandelt. Das Original verwendet sofern möglich Imeritischen Käse. Die Alternative aus Feta und Mozarella ist in den meisten Supermärkten einfach zu bekommen. Ich bevorzuge etwas mehr Feta hinzuzugeben, damit die Füllung ein bisschen salziger wird. Die salzige Note verstärkt bei meiner Variante außerdem das nach dem Backen drübergestreute Salz